Neue Flyer für Betroffenenberatung

Neue Flyer für Betroffenenberatung

Das MIM baut derzeit zwei Angebote für Männer aus, die von häuslicher Gewalt oder sexualisierter Gewalt in der Kindheit betroffen sind. Hierzu wurden neue Flyer gestaltet, die sie in unserem InfoCenter sowie unter folgendem Link einsehen können.

Angebot für Männer die von häuslicher Gewalt betroffen sind: MIM_Flyer_Betroffenenberatung

Angebot für Männer die in der Kindheit sexualisierte Gewalt erlebt haben: MIM_Flyer_Sexualisierte_Gewalt

PSYCHOLOGIE HEUTE – Im Fokus: Häusliche Gewalt

PSYCHOLOGIE HEUTE – Im Fokus: Häusliche Gewalt

Heute ist die neue Ausgabe der Fachzeitschrift „PSYCHOLOGIE HEUTE“ erschienen. In der Maiausgabe ist ein Artikel erschienen, der den Fokus auf das Thema „häusliche Gewalt“ legt. Hierzu wurde die Einrichtungsleitung des MIM Andreas Schmiedel interviewt.

 

Sie finden die aktuelle Ausgabe in den meisten Zeitschriftenhändlern oder online (kostenpflichtig) unter: https://www.psychologie-heute.de/gesellschaft/artikel-detailansicht/41109-im-fokus-haeusliche-gewalt.html

 

 

 

Slutwalk München – Podcast

Slutwalk München – Podcast

Der Slutwalk München ist eine lokale feministische Initiative, welche für sexuelle Selbstbestimmung und die Anerkennung von sexueller Vielfalt (auch jenseits der binären Geschlechterordnung) kämpft. Der Schwerpunkt liegt dabei auf dem Protest gegen sexualisierte Gewalt sowie deren Verharmlosung und Rechtfertigung. In ihrer zuletzt erschienen Folge des Podcast „Sluttalk“ wurde das MIM eingeladen, um über das Thema „Männliche Opfer“ zu sprechen.

Nachzuhören unter:
Slutwalk
Youtube
Spotify

Die Initiative ruft zudem zu Ihrer alljährlichen Demonstration am 17.07.2021 um 15:00 Uhr am Marienplatz auf.

 

Initiative „Gewalt LOSwerden“

Initiative „Gewalt LOSwerden“

Die Initiative „Gewalt LOSwerden“ des Bayerischen Staatsministerium für Familie, Arbeit und Soziales fordert alle Menschen in Bayern dazu auf, einen Blick hinter die Fassaden zu werfen und genauer hinzuschauen, hinzuhören und hinzuspüren. Sie soll nicht nur aufklären, sondern Betroffene ermutigen, Hilfe zu suchen und anzunehmen. Mit der Initiative „Gewalt LOSwerden“ will das StMAS seit März 2021 im Internet und im öffentlichen Raum aufrütteln, sensibilisieren und auf die vielfältigen Beratungs- und Hilfeangebote aufmerksam machen. Die wichtigste Botschaft der Initiative lautet: Sie sind nicht schuld! Sie sind nicht allein! Es gibt Hilfe!

Mehr Informationen finden Sie unter: Blog (bayern-gegen-gewalt.de)